Unterstützung für Unternehmen

 
 
 

Die Bundesregierung hat in der Coronarkise unbegrenzte Hilfen zugesagt. Das Hilfsprogramm des Bundes besteht aus vier Säulen. Neben Kurzarbeitergeld, steuerlichen Liquiditätshilfen und der Stärkung des europäischen Zusammenhalts zählt hierzu ein Milliarden-Hilfsprogramm für Betriebe und Unternehmen. 

Die Liquiditätshilfen werden über die staatliche Förderbank KfW bereitgestellt. Zwei bestehende Kreditprogramme werden ausgeweitet, ein Sonderprogramm wird zusätzlich aufgelegt. Die Risikoübernahme für kleine und mittlere Unternehmen beträgt bis zu 90 %.

Für kleine Unternehmen, Soloselbständige und Freiberufler werden zudem Soforthilfen (keine Kredite) gewährt.

Darüber hinaus bieten die EU sowie die einzelnen Bundesländer Hilfsprogramme an.

-

 Programme des Bundes 

Es handelt sich um eine Auswahl ohne Gewähr auf Vollständigkeit. 

KfW

Unternehmer-kredit

 

Unternehmen, die länger als 5 Jahre am Markt sind

Risikoübernahmen für die durchleitenden Finanzierungspartner (in der Regel die Hausbanken) von bis zu 90 % für kleine und mittlere Unternehmen und bis zu 80 % für Großunternehmen

KfW

Schnellkredit

 
 

Unternehmen mit mehr als 10 Mitarbeitern

100 % Risiko-übernahme durch die KfW

Bis zu 800.000 Euro für Unter-nehmen mit mehr als 50 Mitarbeitern und bis zu 500.000 Euro für Unternehmen zwischen 10 und 50 Mitarbeitern

KfW 

ERP-Gründerkredit 

 

Junge Unternehmen, die weniger als 5 Jahre am Markt sind

Risikoübernahmen in Höhe von bis zu 90 % (kleine und mittlere Unternehmen) bzw. 80 % (Großunternehmen) für die durchleitenden Finanzierungspartner (in der Regel die Hausbanken)

Überbrück-ungshilfe

 für KMU

 

Zuschussprogramm mit einer Laufzeit von drei Monaten

Anträge können voraussichtlich ab 08.07.2020 gestellt werden.

Voraussetzung ist eine Einstellung der Geschäftstätigkeit vollständig oder zu wesentlichen Teilen in Folge der Corona-Pandemie.

Der Zuschuss beträgt

  • 80 Prozent der Fixkosten bei mehr als 70 Prozent Umsatzeinbruch
  • 50 Prozent bei Einbruch zwischen 50 und 70 Prozent
  • 40 Prozent bei Einbruch zwischen 40 und unter 50 Prozent

Stabilisierung

Groß-unternehmen

 

Bereitstellung von bis zu 400 Milliarden Euro, mit denen Schuldtitel und Verbindlichkeiten garantiert werden

Bereitstellung von bis zu 100 Milliarden Euro für mögliche Beteiligungs-maßnahmen an Großunternehmen

Programme der Bundesländer 

Es handelt sich um eine Auswahl ohne Gewähr auf Vollständigkeit.  

 
Auf formlosen Antrag erfolgt eine 12-monatige Tilgungsaussetzung bei bestehenden L-Bank (Staatsbank für Baden-Württemberg)-Förderkrediten.

Die Bürgschaftsobergrenze der Bürgschaftsbank wird auf 2,5 Mio. Euro verdoppelt (bisher 1,25 Mio. Euro).

Erhöhung der möglichen Bürgschaftsquote für Betriebsmittel auf 80 %.

Zusätzlich wird sichergestellt, dass über kleinere Bürgschaften innerhalb weniger Tage entschieden werden kann. Damit können Unternehmen, die über ein grundsätzlich funktionierendes Geschäftsmodell verfügen, sofort stabilisiert werden. Die Zusageentscheidung stellt auf die Kapitaldienstfähigkeit vor Ausbruch der Krise ab (Gesamtjahr 2019).
Förderprogramme der LFA Förderbank Bayern:

• Corona-Schutzschirm-Kredit
• Universalkredit
• Bürgschaften - Bei Bürgschaften der LfA bis 500.000 Euro gilt auch das vereinfachte Beantragungs- und Bearbeitungsverfahren wie bei Haftungsfreistellungen bis 500.000 Euro. Bürgschaften der LfA werden bis zu einem Betrag von 5 Millionen Euro übernommen. Darüber hinaus sind auch Staatsbürgschaften möglich.
• Akutkredit


• Liquiditätshilfedarlehen für KMU mit kurzer Laufzeit (2 Jahre) in Höhe von bis zu 500.000 € in begründeten Ausnahmefällen bis zu 2,5 Mio. € Darlehen bis 500.000 € können zinsfrei gewährt werden.

Zu diesen Mitteln werden bisher ausgeschlossene und nun sehr stark betroffene Branchen wie z.B. Einzelhandel, Gastronomie, Beherbergung und konsumorientierte Dienstleistung (z.B. Clubs) Zugang erhalten.

Die IBB ist außerdem der Ansprechpartner für die Coronahilfen in Berlin
• Corona Zuschuss – Soforthilfe Paket V: besonders von der Corona-Krise betroffene kleine und mittlere Unternehmen der Berliner Wirtschaft mit über 10 und bis zu 100 Beschäftigten können Tilgungszuschüsse zum KfW-Schnellkredit 2020 oder einem Kredit aus dem KfW-Sonderprogramm 2020 oder nachrangig Soforthilfezuschüsse bis zu 25.000 EUR zur Überwindung einer existenzbedrohenden Wirtschaftslage beantragen.


Fördermittel der Investitionsbank des Landes Brandenburg

• ILB- Mikrokredit Brandenburg - Darlehen ohne Sicherheiten bis 25.000,00 Euro z.B. Betriebsmittel für kleine und mittelständische Unternehmen
• Konsolidierungs- und Standortsicherungsprogramm (KoSta) der ILB wird entsprechend des aktuellen Bedarfs angepasst und für nahezu alle Branchen geöffnet.


Das Land Bremen hat ein eigenes Soforthilfeprogramm zur Abmilderung der wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona Krise für kleine Unternehmen mit zehn bis fünfzig Mitarbeitern geschaffen. Die Höhe des Zuschusses beträgt je nach Höhe des Liquiditätsbedarfs für einen Zeitraum von max. 3 Monaten bis zu 20.000 Euro.

Außerdem gibt es ein eigenes Soforthilfeprogramm zur Unterstützung freischaffender Künstlerinnen und Künstler. Die Höhe des Zuschusses beträgt maximal 2.000 € bei nachgewiesenen Einnahmeausfällen.

Für Liquiditätsbedarfe unter 50.000 €, die von der jeweiligen Hausbank nicht finanziert werden, können Betroffene direkt bei der BAB Task-Force eine Anfrage für einen Betriebsmittelkredit (Corona-Krise) stellen.


Über die Hamburgische Investitions- und Förderbank (IFB Hamburg) und die Bürgschaftsgemeinschaft Hamburg (BG Hamburg) bietet die Stadt Hamburg mehrere Förderinstrumente an, um insbesondere kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bei Investitionen und mit Betriebsmitteln zu unterstützen und so insbesondere Liquiditätsengpässe zu überwinden.

Folgende Förderprogramme stehen in Hamburg zur Verfügung:

Hamburg-Kredit Liquidität (HKL)
Direkt von der IFB Hamburg vergebene Rettungsdarlehen für Betriebsmittel bis 250 TEUR für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) aus Hamburg, die durch die Corona-COVID-19 Krise in Liquiditätsschwierigkeiten geraten sind.

IFB Förderkredite Kultur und Sport
Direkt von der IFB Hamburg vergebene Rettungsdarlehen bis 150 TEUR für Kulturinstitutionen und Sportvereine, die aufgrund der Corona-COVID-19 Krise in Liquiditätsschwierigkeiten geraten sind.

Die Bürgschaftsgemeinschaft Hamburg unterstützt die Kreditaufnahme von Unternehmen durch Bürgschaften bis 1,25 Mio. Euro mit einer Bürgschaftsquote von bis zu 80 Prozent. Der Höchstbetrag wird voraussichtlich kurzfristig auf 2,5 Mio. Euro verdoppelt werden.

Die Freie und Hansestadt Hamburg übernimmt zur Förderung der Wirtschaft Landesbürgschaften für Kredite an Unternehmen aller Branchen, sofern Bürgschaften der BG Hamburg grundsätzlich nicht in Frage kommen.
Fördermöglichkeiten über die Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen (WIBank)

• Liquiditätshilfe für KMU - Nachrangdarlehen in Höhe von bis zu 200.000 €. Angeboten werden zwei verschiedene Laufzeitvarianten. Zwei Jahre Laufzeit mit endfälliger Tilgung oder Fünf Jahre mit zwei tilgungsfreien Jahren.
• Förderung von Sanierungsgutachten gemäß IDW S6 - Zuschuss für Unternehmen und Freiberufler, deren Hausbank ein Sanierungsgutachten gemäß IDW S6 fordert und die von den Auswirkungen der Corona-Krise betroffen sind. Der Zuschuss beträgt 50 % der Kosten des Gutachtens, maximal jedoch 10.000 Euro.
• Kapital für Kleinunternehmen (KfK)
• Gründungs- und Wachstumsfinanzierung Hessen (GuW)

• Bürgschaften - bis 1,25 Mio. Euro mit einer Bürgschaftsquote von bis zu 80 Prozent. Diese bietet die Bürgschaftsbank Hessen in Zusammenarbeit mit dem Land Hessen an. Dazu zählen auch Express-Bürgschaften für Kredite bis zu 300.000 Euro, die mit einer Bürgschaftsquote von 60 Prozent besichert und bei Erfüllung aller Kriterien besonders schnell erteilt werden.

• Das Land Hessen übernimmt in besonderen Fällen Landesbürgschaften i. d. R. über 1,25 Mio. Euro, um in Kooperation mit der Hausbank sowohl die Finanzierung von Investitionen als auch die finanzielle Überbrückung von Liquiditätsengpässen abzusichern.


Mecklenburg-Vorpommern beteiligt sich durch die Erhöhung seines Rückbürgschaftsanteils an der Verdoppelung des Bürgschaftsvolumens der Bürgschaftsbank M-V für Kredite von Hausbanken von 1,25 Millionen Euro auf bis zu 2,5 Millionen Euro pro Einzelfall.

Bürgschaften bis zu einem Kreditvolumen in Höhe von 250.000 Euro für KMU können in einem abgekürzten und vereinfachten Verfahren durch die Bürgschaftsbank ohne weitere Gremienbeteiligung entschieden werden.

Beschleunigte Auszahlung von bereits bewilligten Investitionszuschüssen (GRW) an geförderte Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, der Zuschüsse für Forschung und Entwicklung für Unternehmen und private Forschungseinrichtungen innerhalb einer Woche nach Eingang der Mittelanforderung.


Die Investitions- und Förderbank des Landes Niedersachsen (NBank) stellt folgende Fördermöglichkeiten zur Verfügung:

• Niedersachsen-Liquiditätskredit - Darlehen zur Liquiditätshilfe für KMU und Angehörige freier Berufe. Der Darlehensbetrag beträgt zwischen 5.000 € und 50.000 €. Die Laufzeit beträgt zehn Jahre, wovon die ersten zwei Jahre Tilgungsfrei sind. Die ersten zwei Jahre sind außerdem zinslos.


• NRW.BANK.Universalkredit

Für Unternehmen mit einem Jahresumsatz bis 500 Mio. €, Gründer und Freiberufler. Hilfe bei Liquiditätsengpässen. Finanzierung von Betriebsmitteln und Investitionen. Haftungsfreistellung zugunsten der Hausbank – ab sofort temporär für die Dauer der Krise neben der bestehenden 50%igen auch eine 80%ige Risikoübernahme. Der bisher hierfür notwendige Mindestkreditbetrag wird ausgesetzt. Bei Haftungsfreistellungsbeträgen bis 250.000 Euro: Kreditzusage in der Regel innerhalb von 72 Stunden.

• Die Bürgschaftsbank ermöglicht eine 72-Stunden-Expressbürgschaft. Kleine Unternehmen und Existenzgründer habe die Möglichkeit, aus dem Mikromezzaninfonds Beteiligungskapital von bis zu 75.000 Euro direkt bei der Kapitalbeteiligungsgesellschaft zu beantragen. Sicherheiten sind hierfür vom Unternehmen nicht zu stellen.

• Außerdem bietet die Bürgschaftsbank eine Ausfallbürgschaft in Höhe von bis zu 2.5 Millionen € zur Besicherung von Krediten bei Hausbanken.


Über die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) sowie die Bürgschaftsbank Rheinland-Pfalz stehen Betriebsmittelkredite sowie Bürgschaften zur Verfügung.

Fördermittel der ISB Rheinland Pfalz (Antragskriterien bleiben bisher unverändert):

• Corona Soforthilfekredit RLP • Unternehmerkredit RLP
• ERP-Gründerkredit RLP
• Aus- und Weiterbildungskredit RLP
• Betriebsmittelkredit RLP

Die Bürgschaftsbank hat im Rahmen des Maßnahmenpaketes der Bundesregierung die Bürgschaftsobergrenze für alle Finanzierungsanlässe auf 2,5 Mio. Euro angehoben. Durch die Schaffung einer Eigenkompetenz für Bürgschaften bis 250.000,- Euro soll die Bearbeitungsgeschwindigkeit nochmals erhöht werden. Die Bürgschaftsquote beträgt dabei bis zu 80 %.


Die SAB bietet verschiedene Programme zur Hilfe in der Corona-Krise an. Dazu gehören:

• Soforthilfe-Darlehen SMEKUL für kleine und mittlere Unternehmen der Landwirtschaft, der Fischerei und Aquakultur und der Forstwirtschaft sowie KMU der Verarbeitung und Vermarktung von Anhang I Produkten an. Die Darlehenshöhe beträgt zwischen 5.000 € und 100.000 € zu einem Zinssatz von 0,4 % p. a. Die Laufzeit beträgt 6 Jahre, davon werden 2 Jahre tilgungsfrei gewährt.
• Soforthilfe-Zuschuss "Härtefälle Kultur" - Mit dem Zuschuss unterstützt der Freistaat Sachsen freie Träger im Bereich Kunst und Kultur, die infolge amtlicher Maßnahmen während der Corona-Pandemie mit Einschränkungen konfrontiert sind, die sich auf die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit dieser Träger auswirken. Die Höhe des einmaligen Zuschusses beträgt je nach erklärtem Liquiditätsbedarf bis zu 10.000 Euro, in Ausnahmefällen bis zu 50.000 €
• Darüber hinaus bietet die SAB das zinslose Soforthilfe-Darlehen Sport für Sportvereine im Freistaat Sachsen an.


Die Investitionsbank bietet ein Liquiditätshilfedarlehen für Klein- und Kleinstunternehmen an. Die Laufzeit beträgt 10 Jahre, wovon die ersten 2 Jahre Zins- und Tilgungsfrei gewährt werden.

Für kurzfristige Finanzierungslinien wie Kontokorrentausweitung oder Besicherung der (eigenen) Kreditmittel der Hausbank ist die Bürgschaftsbank Sachsen-​Anhalt ein passender Partner. Das Angebot der Bürgschaftsbank ergänzt damit das Angebot der KfW, die Hausbanken zusätzliche Kreditmittel zur Weiterleitung an die Unternehmen zur Verfügung stellt.  Mit insgesamt rund 205 Millionen Euro der Bürgschaftsbank und Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft Sachsen-​Anhalt lassen sich Kredite in Höhe von insgesamt rund 390 Millionen absichern.

Die Investitionsbank Sachsen-​Anhalt bietet Tilgungsdarlehen mit mittleren oder längeren Laufzeiten an. Diese können relevant sein, wenn die Betriebsmittelfinanzierung grundsätzlich im Unternehmen neu strukturiert werden soll.


Schleswig-Holstein-Finanzierungsinitiative für Stabilität

Um den Hausbanken die Finanzierung von betroffenen Unternehmen zu erleichtern, haben die Förderinstitute des Landes Schleswig-Holstein (Bürgschaftsbank Schleswig-Holstein, Investitionsbank Schleswig-Holstein, Mittelständische Beteiligungsgesellschaft SchleswigHolstein) im Rahmen dieser Initiative ihre Angebote auf die Bedarfslagen der Unternehmen im Zuge der Corona-Krise ausgerichtet.

• bis 750.000 € erfolgt die Antragsprüfung im Expressverfahren
• bis zu 2 Mio. € Fördervolumen

Bürgschaftsbank Schleswig-Holstein

• Neue Bürgschaftsobergrenze von 2,5 Mio. € (bisher 1,25)
• Ausweitung der Fördermöglichkeiten für Betriebsmittelkredite.
• Beschleunigung des Bewilligungsprozess für Bürgschaften bis 250.000 €.

Die Investitionsbank Schleswig-Holstein bietet zudem den IB.SH Mittelstandssicherungsfonds an. Dieser soll Hotel-, Beherbergungs- und Gastronomiebetriebe unterstützen, die unmittelbar im Sinne der Landesverordnung über Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Schleswig-Holstein vom 23.03.2020 durch staatliche Verordnung im Zuge der Corona-Krise in einen Liquiditätsengpass geraten sind. Die Unterstützung erfolgt über Darlehen ab 15.000 € bis 750.000 €. Die Laufzeit beträgt fünf Jahre mit einer optionalen Anschlussfinanzierung über weitere sieben Jahre. Die Darlehen sind die ersten fünf Jahre zinslos sowie für die ersten zwei Jahre Tilgungsfrei.


Die TAB bietet einen Thüringer Konsolidierungsfonds für kleine und mittlere Unternehmen / Corona Spezial an. Die Darlehenssumme beträgt bis zu 2 Millionen €. Darlehen bis zu 50.000 € werden zinslos angeboten.

Die Bürgschaftsbank Thüringen (BBT) hat die Bürgschaftshöhen aktuell deutlich angehoben

• Klassische Bürgschaft von 1,25 Mio. auf 2,5 Mio. Euro
• BBT basis von 200.000 auf 250.000 Euro
• BBT express von 120.000 EUR auf 250.000 EUR (24-Stunden-Zusage)

Unsere Leistungen

 

1. Unsere Erstgespräche sind kostenfrei. Wir erteilen Ihnen erste Informationen zu Hilfsprogrammen des Bundes und der Länder zur Corona-Krise.

2. Wir helfen Ihnen bei der Beantragung von Liquiditätshilfen. Unser Honorar gestaltet sich hierbei erfolgsabhängig und ohne Risiko für Sie. Wir berechnen für die Hilfe bei der Antragstellung 250 € (zzgl. USt) sowie 0,5 % der gewährten Kreditsumme bzw. 5 % des gewährten Zuschusses. Sollte der Kredit bzw. der Zuschuss nicht zustandekommen, werden die 250 € zurückerstattet.

3. Zu unseren weiteren Leistungen zählen Beratungen entlang des Lebenszyklusses eines Unternehmens. Nähere Informationen hierzu finden Sie auf unserer Hauptseite.

-

Unser Hauptsitz befindet sich in Leipzig. Allerdings bieten wir unsere Leistungen bundesweit an und garantieren persönliche Besprechungen bei Ihnen vor Ort. Näheres über das Unternehmen erfahren Sie in der Rubrik "Über Uns". Aber es geht hier nicht um uns, sondern um Sie. Ihre Bedürfnisse, Ihre Projekte, Ihre Organisation. Daher ist unsere Mission zuerst Ihre Mission.  

 Rezensionen